Micki


Micki erleidet als 1jähriger Hund einen Unfall. Er wird von einem Auto mit 65 km/h erfasst. Sein Zustand ist schlecht. Er wird von seinem Besitzer sofort in die Ennetseeklinik gebracht. Da versuchen sie alles um seinen Zustand zu stabilisieren. Zeitweise sieht es aus, dass Micki es nicht schaffen wird, aber Micki kämpft...
Sein Zustand wird allmählich stabil, aber seine massive Rückenverletzung bereitet Probleme. Dr. Keller und Dr Andreoni entschliessen sich zur OP, um die Wirbelsäule zu stabilisieren.

Nach einem Monat in der Ennetseeklinik wird Micki entlassen. Er kann nicht selbständig laufen da seine linke Hintergliedmasse immer noch gelähmt ist. Die Reha geht weiter.

Micki kämpft sich durch die Physiotherapie und macht stets Fortschritte. Die ganze Familie hilft mit bei den Hausaufgaben, die bis zu fünf Mal täglich gemacht werden müssen.

Nach drei Monaten intensiver Physiotherapie läuft Micki wieder recht gut. Wöchentlich schulen wir noch sein Gangbild und seine Koordination. Die Besitzer sind glücklich, dass Micki das Ganze so gut überstanden hat.

Spike

Eines Morgens konnte Spike, 2 jährig, nicht mehr laufen. Er schleifte das rechte Hinterbein über den Boden. Die Hundehalterin brachte ihn so schnell wie möglich in die Ennetseeklinik in Hünenberg. Als sie dort angekommen waren, war Spike hinten komplett gelähmt. Dr Mancini erkennt sofort, dass Spike einen Rückenmarksinfarkt erlitten hatte. Er wurde umgehend medizinisch versorgt und musste einige Tage stationär bleiben.

Eine intensive Zeit begann nachdem Spike aus der Ennetseeklinik entlassen wurde. Zwei bis drei Mal pro Woche Physiotherapie und ein tägliches Hausaufgabenprogramm für die Hundehalterin und Spike.

Nach sechs Monaten intensiver Physiotherapie ist Spike wieder in der Lage seine Besitzerin zu fordern.

Ivy

Die knapp einjährige Ivy kam Mitte August das erste Mai zu mir in die Physiotherapie. Sie konnte kaum gehen. Verschiedene Tierärzte fanden keine Ursache für dieses schreckliche Gangbild. Während drei Monaten behandelte ich Ivy intensiv.

Nach dreimonatiger intensiver Physiotherapie verbesserte sich Ivy's Gangbild massiv. Der Hund kann das erste Mal in seinem Leben mehr als 100 Meter laufen.

Ivy, Hundehalterin und Therapeutin sind darüber überglücklich!